* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Freunde
   
    zuckerwattenlaune

   
    deathlikeme

    x-teatime
    million-voices
   
    thatsmyfeelings

    - mehr Freunde

* Letztes Feedback






The first Cut is the deepest.

Ja. Hier sitze ich nun.
Single. Solo. Ledig. Freistehend. Wie auch immer man es nennen mag.
Ich nenne es Alleine. Denn so fühlt es sich an.!
Du sitzt auf einem Bett mit blauer Bettwäsche und vom einen auf den anderen Moment ist alles ausgelöscht. Ganze 8 Monate zum Fenster rausgeworfen. Spielzeug gewesen. Benutzt worden. Hintergangen worden.
Jetzt bin ich kaputt. Zerstört. Jetzt ist einfach ein riesengroßes Loch in mir.
Und ich weiß nicht was ich denken, geschweige denn was ich fühlen soll.
Ich weine. Jeden Tag. Ohne Regelmäßigkeit. Hass und Zuneigung. Immer abwechselnd.
Und dann erfährst du diese Dinge. Die dir Stück für Stück alles gefrieren lassen. Bis du eiskalt bist. Tot. Gelähmt.

Und dann setzt du dem Ganzen ein Ende. Einfach selbst mehr Schmerz zufügen als von außen an dich rankommt. Das klappt super!



13.8.11 00:57


Werbung


Wir spielen das Leben.

Ich frage. Du antwortest.

Wieso sie?

Was hatte sie, was ich nicht habe?

Genüge ich dir?

War es schön?

Besser als ich?

Wieso hast du's gemacht?

Was soll ich jetzt tun?

Liebst du mich?

Hast du es je getan?

Soll ich auf meinen Kopf, mein Herz oder meinen Bauch hören?

Wie löse ich das jetzt?

Jetzt habe ich endlich die Taubheit und die Kälte in mir drin, die ich haben wollte. Jetzt will ich nur noch die Wärem zurück. Das Vertrauen. Die Liebe. Meine Welt überschlägt sich. Alle wollen für mich entscheiden, was das Beste ist. Schluss damit Jetzt entscheide ich. Ende.


4.8.11 23:59


Niewieder.

Es ist so viel passiert.Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll, weil ich sonst wieder alles durcheinander bringe.

Am Samstag war ich mit Sophie in der Stadt. Es war sehr schön! Wir saßen bei Mc's und haben gelacht, geredet, gesungen und sogar getanzt. Da war so ein widerlicher, schleimiger Typ und wir hatten Spaß daran, ihn zu verarschen xD
Dann waren wir abends auf Gülyers Geburstag und haben gefeiert. Es war so genial! Wir haben Bauchtaz getanzt und Kaan und Arman waren kurz vor dem Verzweifeln, weil sie es nicht konnten und sich total blamiert haben! (:
Irgendwann so gegen zwei bin ich dann auch eingeschlafen, aber das hat nicht lange gehalten.
Du bist froh zu schlafen, in deinem Bett zu liegen und dann fängst du an zu träumen.
Es brennt. Du löschst das Feuer. Deine Eltern steigen aus einem Auto aus und streiten sich um den Feuerlöscher. Sie fangen an sich gegenseitig umzubringen. Deine Schwester rennt weg und wird von Pferden zertrampelt. Du kannst nichts machen, weil du doch das Feuer löschen musst.
Dann bin ich aufgewacht. es war genau 04:28. Es war stockdunkel. Ich bin nicht mehr eingeschlafen. Ich konnte einfach nicht mehr. Ich hab geweint, gelesen, aus dem Fenster gesehen. Aber schlafen, das ging einfach nicht. Ich will niewieder schlafen!
Am Sonntag kam dann die Rechnung dafür. Ich war gereizt, launisch, schrecklich müde und nörgelig. Ich habe Alle und Jeden genervt. Ich hasse es. Ich meine, ja es war ein schöner Tag, aber ich hab mich beschissen gefühlt.
Und jetzt weiß ich nicht mehr, was ich schreiben soll.!
Ich will hier nicht auch noch mehr Müll schreiben, als sowieso schon!

 Aber da ist nochwas. Du. Ich habe Angst. dich zu verlieren. Du siehst so abwesen aus. Siehst du mich denn überhaupt noch? Nimmst doch mich noch so wahr wie ich bin? Oder tust du das nur, damit du mich nicht verletzt?
Es tut so scheiße weh, deine Abweisung zu spüren. Bitte tu das nicht.


1.8.11 12:09


Freude, Begehren, Furcht?

Morgen. Wieder ein 29. !
Es sind acht Monate. Ich kann's nicht wirklich glauben. Das ist eine so lange Zeit und ich bin überwältigt davon, dass er schon so lange bei mir ist.
In manchen Moment ist es mir ganz glasklar, weil ich an alte Sachen oder Ereignisse erinnert werde. Manchmal scheint es mir aber auch einfach nur im Hier und Jetzt zu sein. Es ist wirklich  verdammt sonderbar.
Gestern und Heute waren zwei sehr schöne Tage..!
Ich war mit den "Drei Musketieren" (Es tut mir schrecklich Leid, es ist ein bescheuerter Name, aber es passt so gut und was sonst noch zur Auswahl stand war "Tick, Trick und Track" xD ) im Kino. Harry Potter und die Heiligtümer des Todes Teil 2..!
Es war sooo toll! Ich musste die ganze Zeit weinen, weil es einfach wirklich schön war und irgendwie auch sentimental, weil das ein Abschnitt meines Lebens ist.
Mein Gott ist das ein bescheuerter Spruch -.-
Egal. Die Drei haben dann bei mir gepennt. Ich muss schon sagen, dass zwei der drei Herren schrecklich Computerspiel-süchtig sind! Das ist ja kaum auszuhalten! Ich glaube ich muss euch jetzt doch Trick,Tick und Track nennen, sonst versteht das hier keiner..?!
Naja..geschlafen habe ich nicht wirklich gut. Ich habe (mal wieder- tätäääää!) dasselbe geträumt. Nur leider hatte ich diesmal einen Zuhörer..!
Ich weiß nicht genau, ob es ihm Angst gemacht hat, er sich Sorgen gemacht hat oder ob er einfach lachen musste, jedenfalls war er sehr süß. Er hat mich in den Arm genommen und mir gesagt, dass alles gut ist und dass er da ist und ich da bin.
Dann hat er mich heute Morgen gefragt, was ich denn geträumt habe..! Ich weiß nicht warum, aber irgendwie ist es mir peinlich und irgendwie auch ein wenig unheimlich darüber zu reden. Er wusste schon direkt, was ich meinte, als ich angefangen habe zu erzählen, weil er es hier schon gelesen hat.
Trotz allem hab ich ein total schlechtes Gewissen, weil er drei Stunden wach lag wegen mir und ich nur ein einziges Mal mitbekommen habe, dass er versucht hat mich zu beruhigen.. ist das verständlich oder spinn' ich?!
Hmm. Was gibt es noch zu erzählen? Wir sind so gegen 12 Uhr aufgestanden und - ÜBERRASCHUNG - meine beiden Lieblingsherrschaften sind mal wieder dazu übergegangen ihre "Missionen" zu spielen! Das ist doch teilweise echt nicht mehr normal oder?!
Egaaal! Es ist sinnlos, Menschen ändern zu wollen.
Heute war ich dann mit meiner kleinen Zuckerperle ( ich musste dich umbennen, das mit dem rote, kleine Fee war mir zu viel Geschreibsel!) in  der Stadt und wir haben wirklich umwerfende Geschenke gemalt, gebastelt, hergestellt (:
Die englische Prinzessin kann sich jetzt schon darauf freuen! (:
Hmm, dann haben wir noch Fotos in diesem seltsamen Fotofix oben im Karstadt gemacht! Die sind echt richtig schön geworden! Ich würde da gerne mal mit jedem einzeln reingehen und Fotos machen. So als Erinnerung. Ich bezweifle aber, dass ich auch nur einen meiner männlichen Begleiter dareinbekommen werde, weil sie das alle bestimmt nicht sooo toll finden werden sich in eine enge, kleine Kabine zu quetschen und für mich in die Kamera (die schrecklich laute Geräusche macht!!!!!) zu lächeln. Schade.

Bald geht's los. Nach England. Südengland. Bournemouth. 1o Tage lang. Bis jetzt überwiegt meine Freude und das Begehren auf Sonne und Strand, aber wenn ich dann da bin. So lange von allen Anderen weg? Da wird dann wohl doch ein wenig Angst mitreinspielen.
Wirst du mich vermissen? Mein Gesicht, mein Lachen?
Gemeinsame Momente? Wirst du bemerken, dass ich weg bin? Ich meine 1o Tage sind nicht viel. Oder doch? Oder bilde ich mir das alles nur ein? Bah. Ich stelle mal wieder fest, ich mag keine Fragen.
Fest steht, dass ich dich vermissen werde. Ja, das werde ich auch wenn es total lächerlich sein mag. So!



28.7.11 23:01


Lebe und du wirst verletzt und gehasst, Sterbe und du wirst geliebt und vermisst.

Wieso dieser Spruch da steht?
Weil er wahr ist.
Solange du lebst, nehmen dich alle für selbstverständlich. Benutzen dich. Melden sich dann, wenn sie etwas brauchen. Nur dich selbst, den Menschen in dir, den brauchen sie nicht.
Sie sagen dir, was du tun sollst. Du versuchst es um sie glücklich zu machen. Weil du sie liebst.
Du wirst dein Leben lang immer weiter verletzt. Immer und immer wieder. Mit Worten, Taten, Blicken, Gesten.
Doch wenn du stirbst.
Dann ist das anders. Menschen wissen aufeinmal, was du ihnen bedeutet hast. Was du für sie getan hast. Was sie an dir gemocht haben.
Dass du eben verdammt nochmal nicht selbstverständlich warst!!!!!

Doch bis sie das verstehen, musst du eben sterben.
Und das ist einfach nur verlogen und beschissen!
Ich hab keinen Bock auf solche Scheiß-Menschen!
Entweder lernt ihr mich zu schätzen - so wie ich bin - oder ihr lasst mich in Ruhe!

 

26.7.11 23:42


Träume sind Schäume. Oder eben nicht?

Träumen. Eigentlich träumt jeder gerne. Ich nicht. Ich träume keine schönen Dinge. Ich träume nur Dinge vor denen ich Angst habe. Heute wieder.
Ich hoffe, dass sowas nie passieren wird, aber ich habe Angst davor.
Du wachst auf. In einem dunkelen Raum. Liegst geborgen in deinem Bett. Und dann vibriert dein Handy. Du liest die SMS. Du willst nur noch weg, weil der Inhalt zu schwer ist, als dass du ihn verstehen kannst. Weil du ihn nicht verstehen willst. Weil es grausam ist, sowas zu schreiben.
Und dann kommen Leute in dein Zimmer. Alle Leute, die mir wichtig sind.Und sie fangen an mich anzuschreien. Mich zu schlagen. Sich selbst zu schlagen. Es ist ein einziges Chaos. Es tut weh. Du siehst die Menschen, die dir wichtig sind, wie sich gegenseitig verletzen. Wie Leute, die sich gut verstanden haben, anfangen sich zu entfremden.
Das war der schlimmste Traum, den ich bis jetzt hatte.
Ich kann damit nicht umgehen. Ich erinnnere mich jetzt noch an jedes Detail. Ich will das nicht mehr.
Die Frage ist jetzt nur.
Sind Träume Schäume oder werden Träume wahr?
Eigentlich will ich beides nicht..!


23.7.11 11:10


Gut oder schlecht?

Ich bin mir irgendwie nicht ganz sicher, wie ich mich fühle.
Irgendwie gleitet mir alles aus den Fingern und ich kann das nicht stoppen. Ich will das doch gar nicht. Ich will nicht so sein, dass mich andere nicht mehr mögen. Ich will nicht jemand sein, den man wie ein kleines Kind behandeln muss. Ich will mich nicht so fühlen, dass ich den Ausgang nicht mehr finde.
Ich will mich überall sicher und geborgen fühlen können ohne von etwas Bestimmten abhängig zu sein, das das vielleicht gar nicht will. Ich will niemanden zwingen bei mir zu bleiben. Ich will den Kontakt zu den Menschen halten, die mir wichtig sind. Ich will niemanden verlieren. Ich will nicht allein sein müssen.
Ich will zu viel. Von den Dingen, die man will bekommt vielleicht wenn es hoch kommt gerade mal Eines. Oder Keines.
Im Moment ist einfach alles so in Bewegung, dass es schon fast flimmert und nicht mehr zu erkennen ist.
Wir kommen alle in die Oberstufe. Wir fangen Jobs an. Wir gehen auseinander. Menschen von denen ich dachte, dass ich sie kenne, verändern sich so stark, dass ich sie eben nicht mehr erkenne.
Jemand hat mich gefragt, ob ich krankhaft Angst vor Veränderungen hätte.
Wenn ich mir das hier jetzt so durchlese, scheint es fast so, oder?
Aber das hat sicher nichts mit dem zu tun, was du in Frage gestellt hast. Das tue ich nämlich vollkommen freiwillig und ohne jedanden, der mir darein redet.
Morgen sehe ich sie alle nochmal wieder. Abends dann zur UK.
Ich denke unzusammenhängend. Kennt ihr diese Gedankensprüngen? Ihr fangt an bei etwas, dass ernsthaft ist und eventuell sogar sehr wichtig und endet bei etwas so total lächerlichem und dämlichen, dass ihr nicht mehr wisst, wo ihr angefangen habt?
Tja. Dumm..!


18.7.11 20:54


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung